Wolfgang Rihm – Das Vermächtnis

Nominiert für den Musik-Dokumentarfilmpreis Wolfgang Rihm – Das Vermächtnis

Der Film erzählt die Geschichte des großen Komponisten, der nicht daran denkt, vor seiner Krankheit in die Knie zu gehen. Der weltberühmte Komponist Wolfgang Rihm hat über 500 Werke verfasst und er schreibt immer weiter.

Die renommiertesten Orchester spielen seine Werke, auf den Bühnen der großen Opernhäuser und internationalen Festivals hat er bereits seit Jahrzehnten einen festen Platz im Spielplan.

„Wolfgang Rihm ist ein Phänomen“, erzählt Biografin Eleonore Büning im Interview. „Schon im Kindergartenalter hat er nach Musik verlangt und hatte mit acht Jahren schon seine ersten Stücke komponiert. Autodidaktisch. Er war schon immer ein Durchstarter.“

Der Film dokumentiert ganz privat und pur die Welt des international bekannten Künstlers. Rihm lässt das Team nah an sich heran, zeigt seine Lieblingsplätze rund um Karlsruhe und gewährt Zutritt zu seinem privaten Rückzugsort, wo er lebt und arbeitet.

Was macht die Kraft des Rihmschen Klangs aus?

© Tosca Media GMBH Film- und Fernsehproduktion

2 Gedanken zu „Wolfgang Rihm – Das Vermächtnis

Kommentare sind geschlossen.